Home of Couscous

TUNESIEN RALLYE

0

KILOMETER

0

Tage

23.9. - 3.10.2024

SAVE THE DATE

0

Kilometer

0

Tage

23.9. - 3.10.2024

Save the date

Tausend und eine Nacht

Stein- oder Sandpiste, Küste und Wüste, Lost Places und Oasen, Nationalparks und Star Wars, römische Bauten und islamische Kunst, einsame Weite und brodelnde Suks. Alles das und noch viel mehr, bietet diese Odyssee durch das nördlichste Land Afrikas.

Auf der Fähre von Genua nach Tunis lernen wir uns erst mal ordentlich kennen und stechen danach sofort in Richtung Sahara. Schotter oder Asphalt, beide Möglichkeiten stehen zur Auswahl. Im Süden kannst du dann die brennende Saharaluft atmen und dein Eisen über die Dünen treiben. Ob du im Hotel mit bis zu 5 Sternen schläfst oder das Himmelszelt mit einer Million Sternen bevorzugst, bleibt dabei ganz dir selbst überlassen.

Den offiziellen Start in die Wüste werden wir in Tunis haben. Nach dem Start machen wir uns auf den Weg in den Süden und gewöhnen uns an die Gegebenheiten erst einmal vorwiegend auf Asphalt. Auf der weiteren Route gibt es einige Möglichkeiten, Schotter unter die Reifen zu bekommen. Am Weg in die Dünen überqueren wir einen ausgetrockneten Salzsee, werden uns am Blick der Star Wars Überreste ergötzen und uns auf die Suche nach Sandrosen machen. Neben Lost Places besuchen wir Oasen und Canyons und haben die Möglichkeit, auf Sand zu wechseln.  

Biken in Tunesien ist definitiv eine aufregende Erfahrung. Die abwechslungsreiche Landschaft von Küstenregionen über Wüsten bis hin zu Gebirgen ermöglicht eine breite Palette an unterschiedlichen Geländefahrten.

START/ZIEL
11 TAGE
ANREISE
2.500 KM

Wir erkunden eine reiche kulturelle Geschichte und viele historische Städte und Sehenswürdigkeiten. Offroad ist in Tunesien besonders spannend, da es die Möglichkeit bietet, abseits der ausgetretenen Pfade zu fahren und abgelegene Orte zu erkunden. Dies ist ideal für Abenteurer, die die Einsamkeit und die Herausforderungen des Fahrens im Gelände schätzen.

Tunesien

Tunesien hat ein angenehmes mediterranes Klima mit milden Wintern und warmen Sommern. Dies bedeutet, dass das Motorradfahren das ganze Jahr über möglich ist, was es zu einem attraktiven Ziel macht. Wir werden aber auch so ganz nebenbei die Kulinarik testen und das eine oder andere Bier beim gemeinsamen Genießen des Sonnenuntergangs verdrücken.

Fahren abseits der Straße bietet eine hohe Adrenalinausschüttung, kann sehr befriedigend sein und lässt uns die Natur in seiner reinsten Form erleben. Wir finden Freiheit und Abenteuer in seiner reinsten Form und werden entdecken und erkunden. Tunesien kann uns einiges abverlangen und deshalb ist der Gemeinschaftsgedanke hier auch besonders wichtig. Das gemeinsame Erleben von Abenteuern schafft starke Bindungen zwischen Gleichgesinnten.

Es ist jedoch auch wichtig zu beachten, dass diese Tour in Tunesien auch eine gute Vorbereitung erfordert. Aber dafür hast du ja deine Dudes!

Worauf wartest du noch?

Tournee 2024

Für alle die unsere Tour verpasst haben:

Online Meet & Greet

Am Donnerstag, den 29.2., sind wir bei dir zuhause! Also zumindest auf deinem Bildschirm.

Was dich erwartet?

  • Vorstellung „Who the fuck is DoD?“
  • Infos über unser Reisekonzept sowie über unsere Rallyes.
  • Zeit für deine individuellen Fragen
  • Das eine oder andere Bierchen (musst du dir nur leider selbst einschenken)

Und wo?

Online – per Zoom
Melde dich vor und wir senden dir ein Tag davor ein Mail mit allen Details!

SEE YOU!

Tournee 2024

zugelassene Fahrzeuge

Vintage

KLASSE 1

Bikes aus dem letzten Jahrtausend
Motorräder bis zur erstmaligen Zulassung 31.12.1999.

Classic

KLASSE 2

Klassische Bikes
Cafe Racer, Bobber, Scrambler, Custom Bikes, klassische oder Retro-Bikes alles Art.

Modern

KLASSE 3

Bikes aus diesem Jahrtausend
“Jungfräuliche” Bikes, die in diesem Jahrtausend ihre erstmalige Zulassung erhalten haben.

Wingman

KLASSE 4

Unsere Rallyes sind generell auf Bikes ausgelegt, allerdings haben wir auch ein Faible für mehrspurige Fahrzeuge. Somit nehmen wir auf allen unseren Abenteuern Autos als “Wingman” mit.


Diese zeichnen sich durch besondere Verrücktheit, irrsinnige Sympathie oder eben durch ihr geiles Vehikel aus. Allerdings müssen sie auch die eine oder andere Aufgabe erfüllen, sowie den Bikern als “Wingman” zur Seite stehen.

Bei Interesse als “Wingman” schreib uns ein E-Mail oder direkt per WhatsApp.

Nenngeld

€ 1.000,- (inkl. 20% MwSt.)

für 1 Person & 1 Bike

Was bekommst du dafür?

Community

  • Werde ein Dude! Mit der Anmeldung bist du es automatisch und erhältst eine Lifetime-Membership
  • Zugang zum exklusiven Rallye-Chat mit Support
  • Gemeinschaft On- und Offroad, unterwegs und zu Hause

Abenteuer ab der Anmeldung

  • Regelmäßige Informationen zur Vorbereitung von Bike und Ausrüstung, sowie alles was du wissen musst über Gesundheit und Sicherheit, Dokumente und Versicherungen, lustiges und wichtiges sowie Informationen über das Reisegebiet
  • Informationsveranstaltungen
  • Checklisten und Packliste für dein Abenteuer
  • Meet&Greet auf der von uns vorgeschlagenen Fähre
  • Begleitung durch unsere Dudes bei der Vorbereitung
  • Tipps für die Anreise sowie vergünstigten Parkplatz in Cremona (Zugfahrzeug / Hänger) für die Dauer der Veranstaltung

Starterpaket

  • Rallye-Aufkleber mit deiner Startnummer
  • Exklusive Rallye T-Shirts (limitierte Auflage)
  • Roadbook in gedruckter Form
  • Eigene SIM Karte für Tunesien

(Das Starterpaket bekommst du einen Tag vor dem Start bzw. direkt am Start.)

Die Rallye

  • Ein Roadbook mit
    – Ausgewählten Locations entlang der Route
    – Ausgearbeiteten Streckenempfehlungen
    – Offroad-Routen
    – Alternativen Routen für ermüdete Rider
  • Begleitung eines deutschsprachigen Guides.
  • Tägliche Checkpoints und Re-Grouping
  • Empfehlungen für Campingplätze und Hotels
  • Begleitung der schwierigen Offroad-Etappen
  • Social Media Begleitung während der Rallye
  • Camping und Abendessen an der Party-Location
  • Unterstützung bei Teile-Besorgung und Werkstätten vor Ort
  • Checkpoints und Informationen zu den bevorstehenden Etappen
  • Zielfotos, Siegerehrung & Zielparty

Was ist nicht dabei?

  • Dein Bike & etwaige Reparaturen
  • Persönlichen Roadtripkosten (Unterkunft, Sprit & Verpflegung)
  • Reise- oder sonstige Versicherungen

Worauf wartest du noch?

Dudes of Dust bietet keine geführten Touren im klassischen Sinne. Da wir selbst leidenschaftliche Motorradfahrer sind, wollen wir nicht aufgereiht hintereinander fahren. Die Freiheit im Motorradfahren besteht darin, dass man frei sein Tempo wählen kann und selbst entscheidet, was man gerade macht. Aus Erfahrung entstehen aber immer kleinere und größere homogene Gruppen.

Auch hier hast du alle Freiheiten. Wir geben dir das Werkzeug dazu. Einerseits durch Nächtigungsempfehlungen (im geschlossenen Rallye-Bereich, Zugang nach der Anmeldung) und andererseits verraten wir dir, welche Apps sich in Tunesien am besten dazu eignen, den richtigen Schlafplatz zu finden.

Wir bekommen immer wieder Anfragen zur Sicherheit und es gibt im geschlossenen Bereich auch einen ausführlichen Blog zur Allgemeinen- und zur Verkehrssicherheit, zu Versicherungen und Gesundheit usw.

Meist bezieht sich die Frage auf die allgemeine Sicherheit. Auch scheint es Angst vor Anschlägen und Entführungen zu geben. An sich ist die Lage in Tunesien sicher, allerdings wird empfohlen, sich den Grenzgebieten fernzuhalten und das machen wir auch.

Das Tankstellennetz in Tunesien ist gut ausgebaut und auch die Qualität ist in den meisten Fällen europäischer Standard. Aber auch hier kannst du dich ganz auf deine Dudes verlassen, die geben dir Bescheid, wenn es mit dem Treibstoff eng werden könnte.

Natürlich ist das sehr individuell und hängt stark von deinen Bedürfnissen und Wünschen ab.

Anreise: Wir empfehlen die Fähre nicht nur aus Kosten- und Zeitgründen, sondern auch wegen des Kennenlernens. Ein paar kleine Tricks zum Sparen bekommst du im geschlossenen Bereich nach der erfolgreichen Anmeldung. Derzeit betragen die Kosten knapp über € 300,- für eine Person inkl. Motorrad für die Hin- und Rückfahrt.

Tunesien ist generell ein sehr günstiges Reiseland. Die Lebenshaltungskosten liegen bei 35% (Deutschland ist 100%), das durchschnittliche Jahreseinkommen eines Tunesiers bei unter 10% im Vergleich zu einem Deutschen. Treibstoff ist derzeit um mehr als 50% billiger als in Deutschland.

Für die Anmeldung ist noch kein Bike erforderlich.

Aber wie! Wir unterstützen Frauen, da sie erfahrungsgemäß die besseren Piloten sind. Zum einen weinen Männer weniger, wenn weibliche Teilnehmer in der Nähe sind (zugegeben: Dieser Vorteil gilt für uns alleine) und zum anderen sind sie gleichwertige Teilnehmer.

Im Gegensatz zu den Männlichen XXX kommen sie nicht gleich auf die Idee ein neues Motorrad anzuschaffen. Dann bereiten sie sich meistens besser vor, weil sie nicht immer das Selbstvertrauen der Kollegen mitbringen und glauben, dass sie alles können und wissen. Übrigens lesen die wenigsten aus diesen Gründen bis hierher. Es gibt auch zusätzlich eine eigene “Women Rider WhatsApp Gruppe” und noch das eine oder andere Goody. Aber dazu schreibst du uns am besten ein Mail.

Das hängt sehr stark von deinen Bedürfnissen ab. Nach der Anmeldung bekommst du allerdings viele Informationen dazu. Wir geben Empfehlungen zu Ersatzteilen, Ausrüstung etc. und stellen dir eine Packliste als Vorschlag zur Verfügung.

Es gibt kein Alterslimit, allerdings solltest du mindestens 18 Jahre alt sein. Nach oben gibt es keine Grenzen.

Mit der Kreditkarte kannst du meist an der Tankstelle bezahlen, manchmal auch dein Zimmer, nie in den kleinen Märkten. Bargeld kannst du vor Ort beheben.

Details dazu auch hier wieder im geschlossenen Bereich.

Unsere Etappen sind so ausgelegt, dass du kaum Offroad fahren musst, allerdings könnte der eine oder andere Schotterweg zwischen der Hauptstrasse und dem Checkpoint liegen. Möchtest du hingegen auf unbefestigten Untergrund unterwegs sein, so wirst du den Großteil der Strecke auch auf selbigen bestreiten können. Für die härteren unter euch haben wir auch richtige Offroad-Etappen im Programm.

Auch hier bekommst du nach der Anmeldung alle Informationen, die du benötigst. Du musst die Fähre selbst buchen und wir leiten dich Schritt für Schritt durch den Prozess und geben dir weise Ratschläge und den einen oder anderen Tipp.

Fährst du gerne neben Straßen, dann würden wir natürlich Enduros empfehlen und je nach Tour und Belieben mit einer Ein- oder Zweizylinder an den Start gehen. Je leichter, desto besser im Gelände, je schwerer und stärker, desto besser bist du auf Verbindungsdaten unterwegs. Da prallen Religionen aufeinander.

Willst du viel in den Dünen herumspringen, dann empfehlen wir definitiv einen Einzylinder – und auch hier gilt: Je mehr Leistung und desto weniger Gewicht, desto mehr Spaß. Allerdings raten wir von hochgezüchteten Einzylinder Motorrädern (EXC‘s, WR‘s etc.) eher ab, da wir viele „schnelle“ Pisten haben werden.

Ob neu (hält ohne Panne durch) oder alt (kann man überall reparieren) hängt ebenso von den persönlichen Empfindungen wie Fähigkeiten ab.

Ja, dass wir alle eine gute Zeit haben. Das wars dann aber auch schon mit der Zeit. Höher, weiter und länger sind da schon eher die Kriterien.

Schon wieder hängt es von dir ab. Bist du morgens ein müder Knochen, der nicht aus dem Bett kommt, dann stehst du gemütlich auf und fährst in den Sonnenuntergang. Bist du ein früher Vogel, dann kannst du vor Sonnenaufgang auch schon losbrettern und dir deine Pinkel- und Kaffeepausen ohne Stress frei wählen. Auch wird es darauf ankommen, was du alles aus dem Roadbook besichtigen willst. Alles geht nicht. So oder so.

Eines der Mottos unserer Events ist der Zusammenhalt in der Gemeinschaft. Einer für alle, Alle für einen.

Hast du eine Panne, kannst du dein Hilfegesuch in die WhatsApp Gruppe stellen und aus Erfahrung wissen wir, dass dir recht schnell geholfen wird.

Was du allerdings auch lernen wirst: Einheimische sind sehr hilfsbereit und meist schneller bei dir als du schauen kannst.

Wir wollen jedem seine eigene Freiheit gönnen und selbst definieren lassen, was er darunter versteht. Es sind z.B. keine Nächtigungen im Preis inbegriffen. Somit kann sich der Wildcamper den Aufpreis sparen und der 5* Schläfer muss nichts zusätzliches buchen. Wir geben aber Tipps und Erfahrungen für jeden einzelnen Typen weiter.

Ähnlich sieht es mit der Anreise aus: Du kannst dein Bike bis zur Start-Location liefern lassen und mit dem Flugzeug nachkommen. Du kannst dir aber auch deinen Platz auf der Fähre checken und musst an uns keine Bearbeitungsgebühren zahlen.

Für Tunesien ist kein Visum erforderlich (Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger). Dein Reisepass muss bei der Einreise noch 3 Monate gültig sein.

Eines Vorweg: Du musst nie Hunger leiden!

Meist gibt es Abends die Möglichkeit an den Checkpoints zu essen. Auch “on the road” gibt es immer wieder die Möglichkeit einzukehren. Vegetarier und Veganer müssen sich auch keine großen Sorgen machen, schlimmer als hierzulande (Betonung liegt auf dem “ländlichen Bereich”) kann es auch nicht sein.

Wir empfehlen in einem unserer Blogs jedoch immer ausreichend Nahrung und Flüssigkeit für zumindest 24h dabei zu haben.

Grundsätzlich einmal nicht. Bei österreichischen und schweizer Versicherungen kann man den Zusatz auf der “Grünen Versicherungskarte” beantragen. Diese Eintragung kostet für einen Monat etwa € 45,- bis € 65,-. In Deutschland weigern sich einige Versicherungen Tunesien mit zu versichern, andere wiederum machen es gratis. Allerdings kannst du dir deine Versicherung direkt vor Ort kaufen. Diese kostet etwa € 100,- für einen Monat.

Mehr dazu natürlich auch im Rallye-Blog.

Dein Interesse geweckt?

Ja, ich will aktuelle Infos zu den Dudes!

Newsletter-Anmeldung

Or Another Odyssey?

Or Another Odyssey?